Buchempfehlung:
Roboter-Autos mit dem Raspberry Pi

Roboter Autos mit dem Raspberry Pi

Mit GeoSetter ist es auf einfache Weise möglich Bilder zu Geo-taggen bzw. sie mit GPS Informationen zu versehen. Entweder hat man einen GPS Logger oder fügt die GPS Koordinaten mit GeoSetter nachträglich in die Bilddatei ein.

Das Programm GeoSetter ist ein Freewareprogramm für Windows (XP oder höher) zum Speichern und Anzeigen von Geokoordinaten/IPTC-Daten in Bilddateien. Liegt kein GPS Log vom Aufnahmeort vor so wählt man das Bild oder die Bilder aus und bestimmt im rechten Teil des Programms auf der Landkarte die Position an dem das Bild / die Bilder aufgenommen wurden. Anschließend kann man die so selektierten GPS Informationen in den EXIF Header des Bildes abspeichern.

Update 05.07.2009

GeoSetter ist am 01.06.2009 in der Version 3.1.5 erschienen. Bei meinem Test konnte ich die vom Garmin Edge 705 erzeugte TCX Datei ohne Probleme importieren und den Bildern wurden die richtigen GPS Koordinaten zugewiesen.

GeoSetter

GeoSetter

Im linken Teil sieht man seine Bilder mit einer Bildvorschau unten. Ich finde die Handhabe des Programms einfach toll.

[sam_zone id=”2″ codes=”true”]

Eigenschaften des GeoSetters:

  • Kompatibilität zu den Dateiformaten JPEG und TIFF sowie den RAW-Formaten DNG (Adobe), CRW und CR2 (Canon), NEF (Nikon), MRW (Konica Minolta), PEF (Pentax), ORF (Olympus) und RAF (Fujifilm)
  • Benutzung des Programms ExifTool von Phil Harvey zum Schreiben der Daten.
  • Anzeige von vorhandenen Koordinaten und Tracks in eingebundener Google Maps Karte (Internetverbindung nötig)
  • Manuelles Setzen von Koordinaten über eingebundene Google Maps Karte (Internetverbindung nötig) oder direkter Eingabe von Koordinaten- und Höhenwerten
  • Automatisches Füllen ortsrelevanter IPTC-Felder und Höhenwerten (Internetverbindung nötig)
  • Änderungsmöglichkeit der meisten IPTC-Daten (IPTC-NAA und XMP)
  • Änderungsmöglichkeit des Aufnahmedatums z.B. bei nicht korrekt eingestellter Uhrzeit der Kamera
  • Abgleich mit GPS-Track-Dateien im Format NMEA und GPX und PLT
  • Abgleich bereits mit Geodaten versehener Bilder mit vorhandenen Kopien (z.B. zwischen RAW-Dateien und deren entwickelten JPEG-Resultaten)
  • Google Earth Export
  • Programmoberfläche ist lokalisierbar. Zur Zeit sind die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Schwedisch und Tschechisch verfügbar.

Es ist natürlich auch möglich alle selektierten Bilder die GPS Daten im EXIF Header haben in GoogleEarth zu exportieren.

Hier könnt ihr euch den GeoSetter herunter laden.

http://www.geosetter.de/

GeoSetter wurde mir von Thomas Krueger empfohlen (http://www.panoviews.com).

BlogYourEarth


Ich lebe in Bayern nahe München. In meinem Kopf habe ich immer viele Themen und probiert gerade im Bereich Internet neue Medien viel in meiner Freizeit aus. Ich schreibe an dem Blog da es mir Spaß macht über die Dinge zu berichten die mich begeistern. Ich freue mich über jeden Kommentar, über Anregung aber auch über Fragen.

(Visited 77 times, 1 visits today)