Buchempfehlung:
Roboter-Autos mit dem Raspberry Pi

Roboter Autos mit dem Raspberry Pi

Popcorn Hour C-200 – HDD Media Player

Ich habe bis jetzt viele Mediaplyer im Wohnzimmer ausprobiert. Es reichte von der umgebauten X-BOX 1 mit Mediacenter XBMC bis hin zu einem PC neben dem Fernseher. Nach dem die XBOX in die Tage kam und ich auch MTS Dateien sprich HD Videos abspielen wollte musste ich mich nach etwas neuem Umschauen. Da viel mir der PopCorn Hour C 200 Hardware Mediaplayer auf. Ich schaue gerne Fotos und Filme vom Server im Arbeitszimmer auf meinem Fernseher im Wohnzimmer an. Für diese Tätigkeit eignet sich der Popcorn Mediaplayer sehr gut. Die Daten werden einfach über das Hauseigene TCP/IP Netz übertragen.

Wer aber gerne DVDs oder Blueray Medien abspielen will kann in den Mediaplayer auch gleich ein entsprechendes Laufwerk einbauen. So muss nicht alles gestreamt werden. Der Player bietet mit seinen zwei Sata Schnittstellen Platz für eine interne 2,5″ Festplatte sowie einen Einschaub für ein 5 1/4 Zoll Laufwerk wie eine 3 1/2 ” Festplatte oder optischen Laufwerk. Weiter unten nun die technischen Daten.

Schnittstellen:

  • LCD-Anzeige, 192×64 Punkte, weiße Schrift auf blauem Grund; Helligkeit via Software einstellbar
  • Ein-/Ausschalter mit Standby- und Reset-Funktion
  • 2x USB 2.0 Host auf der Vorderseite
  • 2x USB 2.0 Host auf der Rückseite
  • 1x USB 2.0 intern
  • 2 x SATA (davon 1x Festplattenschacht)
  • 3,5“ Festplattenschacht
  • Interne Schnittstelle für 2,5“ Festplatten
  • 2,4 GHz Funkfernbedienung
  • Infrarot-Schnittstelle für Fernbedienung (Infrarot-Fernbedienung optional)

[sam_zone id=”2″ codes=”true”]

Nachfolgend ein Bild von der Rückseite des Player. Gut zu erkennen ist, dass ein Netzteil im Player selber eingebaut ist. So spart man sich wieder einen dicken Trafoklotz der kaum schön hinterm Fernseher zu verstecken geht.

Popcorn Hour C-200 – Blueraylaufwerk

Im nachfolgenden Video ist zu sehen, wie ein Blueraylaufwerk eingebaut werden kann.

Die Menüoberfläche

Die Bedienung des Mediplayer geht flüssig von der Hand. Die Oberflächen reagieren Zeitnahe und die Darstellung ist im Vergleich zum Western Digital Live TV wesentlich besser gelungen. Das nachfolgende Video vermittelt einen Eindruck wie die Oberfläche des PopCorn Player aussieht.

Fazit

Mein persönliches Fazit sieht wie folgt aus:

Der Multimediaplayer bietet für sein Geld viel ist aber kein Schnäppchen. Wer auf die SATA Anschlüsse verzichten kann dem reicht auch ein Western Digital Player. Wer aber flexibel sein will und nicht immer einen Mediaserver am laufen hat bekommt mit dem PopCorn Player ein tolles Gerät das keine Wünsche offen läßt.

BlogYourEarth


Ich lebe in Bayern nahe München. In meinem Kopf habe ich immer viele Themen und probiert gerade im Bereich Internet neue Medien viel in meiner Freizeit aus. Ich schreibe an dem Blog da es mir Spaß macht über die Dinge zu berichten die mich begeistern. Ich freue mich über jeden Kommentar, über Anregung aber auch über Fragen.

(Visited 53 times, 1 visits today)