Ich möchte damit beginnen, dass ich kein Power-User bin, wenn es um Tablets geht. Ich spiele keine anspruchsvollen 3D-Spiele und bringe sicher die Multitasking-Fähigkeiten des S6 Lite nicht an seine Grenzen. Ich inspiziere mein Tablet nicht mit einer Lupe und zähle auch keine Pixel. Ich bin ein ganz normaler Benutzer, der das Gerät für meine Autorentätigkeiten als auch privat nutzt und die lange Akkulaufzeit mehr schätzt als Benchmark-Ergebnisse, die ich im realen Gebrauch nie spüren werde wenn ich überwiegend Texte lese und Videos schaue. Aber jetzt genug der einleitenden Worte.

Samsung Galaxy Tab S6 Lite

Samsung Galaxy Tab S6 Lite

Auspacken und Erster Eindruck: Ein Premium-Gefühl

Ich habe das Tablet vor ein paar Tage zur Black-Week bei Amazon gekauft und ein paar Tage später erhalten. Nach dem Auspacken war ich angenehm überrascht. Das Metallgehäuse verleiht dem Tablet sofort ein hochwertiges Gefühl wenn man dieses in der Hand hält. Das kühle Metall des Gehäuses schafft eine perfekte Balance zwischen dem filigran anmutenden Tablet und eine gefühlte Stabilität und Wertigkeit. Meiner Meinung nach steht es auf Augenhöhe mit seinem Apple-Pendant in Bezug auf die Verarbeitungsqualität. Der mitgelieferte sPen hinterlässt ebenfalls einen positiven Eindruck. Es ist ein hochwertiger Stift, der gut in der Hand liegt. Das Schreibgefühl ist wie bei einem echten Stift, ebenso die Latenz und Empfindlichkeit wenn ich auf dem Touchscreen des Tablets damit arbeite.

Inbetriebnahme des Geräts: Erwartungen übertroffen

Der nächste spannende Teil war das Einrichten des Geräts. Nach dem ich dieses zunächst voll aufgeladen hatte habe ich es eingeschalten. Trotz den Bedenken in der Fachpresse im Bezug auf die halbe Leistung, halbe Auflösung usw., stellte sich heraus, dass diese Sorgen unbegründet waren. Obwohl ich kein direktes Vergleichstablet habe, konnte ich bisher keine Schwächen feststellen. Ich nutze das Tablet für das Surfen im Internet, digitale Notizen (dank sPen), das Überprüfen von E-Mails, das Bearbeiten von Dokumenten und das Ansehen von Filmen. Zu keinem Zeitpunkt empfand ich das Display als unscharf oder bemerkte Verzögerungen bei meinen Anwendungen.

Hinweis: Da ich mich für die Variante ohne LTE entschieden habe, kann ich nichts zur LTE-Funktion sagen.

Für einen vergleichsweise erschwinglichen Preis habe ich noch nie ein so gutes, hochwertiges und ästhetisch ansprechendes Tablet gesehen. Ich empfehle es jedem wärmstens, der ein Android-Gerät haben möchte ohne gleich ein Vermögen ausgeben zu müssen. Wichtig ist aber das man keine überzogenen Anforderungen an das Gerät haben darf da es ja die Lite Version ist und dafür auch etwas günstiger im Preis.

3%
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Vergleich und Entscheidungsfindung: Tab S6 Lite vs. iPad Air 2019

Ich war auf der Suche nach einem preiswerten Tablet mit Stifteingabe und habe entweder das Galaxy Tab S6 Lite oder das iPad Air 2019 in Betracht gezogen. Letztendlich habe ich mich für das Tab S6 Lite entschieden, da ich bereits andere Samsung-Geräte mit Android besitze und die Integration mit Windows 10 für sehr gut gelungen halte.

Erster Eindruck und Verarbeitungsqualität: Erwartungen übertroffen

Das Tablet ist tadellos verarbeitet, weit besser als man es für diesen Preis erwarten würde. Es entspricht absolut der Verarbeitungsqualität eines Tablets in dieser Preisklasse. Das Tab S6 Lite liegt gut in der Hand, und sein Gewicht bedingt durch das Metallgehäuse verstärkt den Eindruck von hoher Qualität, ohne sperrig in den Händen zu sein. Die Einhandbedienung ist mühelos möglich, und das stabile Aluminiumgehäuse verwindet sich nicht. Die Displayränder sind angemessen schmal, sodass das Tablet noch problemlos gegriffen werden kann. Der sPen der nicht billig wirkt, lässt sich sehr gut greifen. Die Spitze ähnelt eher der eines gewöhnlichen Bleistifts oder Kugelschreibers, was das Schreiben angenehmer macht. Anders als bei dem größeren Tab S6 fehlen dem Lite die Anschlüsse für ein Tastatur-Cover. Wer darauf Wert legt, muss also eine Variante von Tastatur mit Bluetooth-Funktionalität erwerben.

15%
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Display: Ein zufriedenstellendes Seherlebnis

Obwohl das Tab S6 Lite nicht über ein S-AMOLED-Display verfügt und die Auflösung etwas niedriger ist als beim großen Bruder, halte ich eine Kritik an dieser Stelle für unbegründet. Die Farbwiedergabe des LCD-Displays ist im Vergleich zu AMOLED etwas gedämpfter, und bei genauem Hinsehen kann man einzelne Pixel erkennen. Die abgerundeten Ecken verleihen dem Gerät ein modernes Aussehen, und das laminierte Display verbessert das Stift-Erlebnis, indem der störende Luftspalt zwischen Display und Glas beseitigt wurde.

Leistung und Akkulaufzeit: Ein Balanceakt

In synthetischen Benchmarks schneidet das Tab S6 Lite im Vergleich zum größeren Tab S6 oder iPad Air mit einem A12 Bionic-Chipsatz schlechter ab, insbesondere beim Gaming. In praktischen Aufgaben fällt der Leistungsunterschied jedoch kaum auf. Apps öffnen schnell, UI-Animationen laufen größtenteils flüssig, und beim Scrollen im Webbrowser gibt es keine Verzögerungen. Die WLAN-Leistung ist trotz des Metallgehäuses ebenfalls sehr gut. Die Stereo-Lautsprecher bieten ausreichend Bass und Volumen. Für das Ansehen eines Videos reicht es allemal, auch Filme kann man damit mit Abstrichen genießen. Die Akkulaufzeit scheint auf den ersten Blick sehr gut zu sein, aber ich werde dies noch einige Tage oder Wochen beobachten und ergänzen.

Kamera: Ausreichend für grundlegende Bedürfnisse

Wie bei vergleichbaren Tablets sind die Kameras des Tab S6 Lite, sowohl vorne als auch hinten, durchschnittlich. Es reicht zum Scannen von Dokumenten oder eben Zoom calls etc. Aber mehr erwarte ich hier auch wirklich nicht von einer Tablet-Kamera.

sPen: Ein angenehmes Schreiberlebnis

Der sPen, wie bereits erwähnt, liegt gut in der Hand. Seine weichere Spitze bietet ein natürliches, papierähnliches Schreiberlebnis, und der Knopf am Stift bietet zusätzliche Funktionen wie den schnellen Zugriff auf das sPen-Menü und die Radiergummi-Funktion. Das Fehlen der Bluetooth-Funktionalität, die im größeren Tab S6 vorhanden ist, erspart das Aufladen des sPen.

Software: Eine solide Android-Erfahrung

Das Tab S6 Lite läuft auf Android 10 mit OneUI 2.1, meiner Meinung nach die beste Android-Oberfläche. Die Oberfläche ist flüssig, hat gute Kontraste, ansprechende Farben und klare Symbole. Ich würde sie jederzeit iOS bzw. iPadOS vorziehen. Die vorinstallierten Apps von Samsung muss man mögen los geworden bin ich diese nicht. Verbesserungswürdig halte ich jedoch die Synchronisation mit Windows (z. B. beim Samsung-Webbrowser), auch wenn diese besser und umfangreicher funktioniert als bei Apple. Das macht aber nichts, denn es gibt haufenweise alternative Apps, beispielsweise die App-Suite von Microsoft. Die Samsung-eigenen Apps für E-Mail, Kalender und Kontakte sind jedoch hervorragend und funktionieren gut mit Microsoft Exchange ActiveSync (Achtung: Mail ist nicht vorinstalliert und für die Nutzung von Exchange ActiveSync erforderlich). Da Google das Tabletgeschäft schon immer etwas stiefmütterlich behandelt hat, ist das App-Angebot allerdings weit nicht so groß wie beim iPad. Manche Apps sind zudem nicht optimal für Tablet-Bildschirme optimiert. Für mich ist das verschmerzbar, da die Meiste Zeit im Browser am Tablet verbringe. Wissen sollte man, dass Samsung in der Regel nur zwei große Updates anbietet. Sicherheitsupdates dürfte es noch lange darüber hinaus geben. Bei Apple gibt es ca. fünf Jahre lang Funktionsupdates, ein klares Plus fürs iPad soweit ich das beurteilen knn. Man muss das allerdings etwas relativieren, da viele Bestandteile von OneUI über den Galaxy Store aktualisiert werden und nicht gleich ein OS-Update erfordern. Auch wenn es kein neues Systemupdate mehr gibt, profitiert man so erfahrungsgemäß noch einige Zeit von neuen Funktionen. Bei Apple ist für jedes Update der Musik-App oder des Safari-Browsers ein Systemupdate notwendig. Wer auf Samsung DeX Wert legt, muss mit dem großen Tab S6 vorlieb nehmen, denn dieses fehlt beim Lite leider vollständig.

Sonstiges: Notable Features und Überlegungen

  • Im Gegensatz zum Tab S6 verfügt das Lite über einen Kopfhöreranschluss.
  • Das originale Book Cover ist ebenfalls sehr hochwertig und empfehlenswert.
  • Das Tablet hat eine Funktion zur Begrenzung der Akkukapazität auf 85 %, wodurch die Lebensdauer des Akku erhöht wird.
  • Das Schnellladen kann in den Einstellungen abgeschaltet werden (ebenfalls zur Schonung des Akkus).
7%
Samsung Book Cover EF-BP610 für Galaxy Tab S6 Lite, Gray
4.7 out of 5 stars
42,67 €
39,71 €
(Stand von: 21. December 2023 19:00 - Details)
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Fazit: Ein Würdiger Mitbewerber im Budget-Segment

Das S6 Lite macht seinem Namen durchaus Ehre – eine abgespeckte Version des größeren Tab S6. In vielen Bereichen muss man jedoch in der Praxis deutlich weniger Abstriche machen, als es der Preis vermuten lässt. Die Verarbeitungsqualität steht auf Augenhöhe mit teureren Tablets, und in einigen Aspekten übertrifft das Lite sogar sein teureres Pendant, insbesondere in Bezug auf den Stift und den Kopfhöreranschluss. Auch wenn es nicht als PC-Ersatz taugt, bietet die Lite-Variante für den täglichen Gebrauch ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Es zeigt sich als deutlich besseres Tablet für die Hälfte des Preises, das den Bedürfnissen der Benutzer gerecht wird. Für diejenigen, die DeX-Unterstützung suchen, ist das größere Tab S6 jedoch die bevorzugte Wahl.

BlogYourEarth


Ich lebe in Bayern nahe München. In meinem Kopf habe ich immer viele Themen und probiert gerade im Bereich Internet neue Medien viel in meiner Freizeit aus. Ich schreibe an dem Blog da es mir Spaß macht über die Dinge zu berichten die mich begeistern. Ich freue mich über jeden Kommentar, über Anregung aber auch über Fragen.

(Visited 17 times, 1 visits today)