Buchempfehlung:
Roboter-Autos mit dem Raspberry Pi

Roboter Autos mit dem Raspberry Pi

Ich möchte mich in diesem Erfahrungsbericht zu der Nokia Navigationssoftware HERE Drive+ kurzfassen.

HERE Drive+ ist mit Abstand die schlechteste Navigationslösung die ich seit langem ausprobiert habe.

Warum ich so enttäuscht bin möchte ich nachfolgend etwas ausführlicher erklären.

Als ich das Nokia Lumia 925 neu hatte fand ich die Navigationssoftware HERE Drive+ interessant und die Möglichkeit weltweit Karten einfach im Zugriff zu haben und das ohne einer online Verbindung wirklich gut. Weiter war ich davon ausgegangen, dass mir mit dem Lumia 925 und der Navigations-App Here Drive+ eine alltagstaugliche Navigationslösung zur Verfügung steht.

Nokia Here Drive Plus Startscreen

Nokia Here Drive Plus Startscreen

Meine Anforderungen an eine Navi App sind recht einfach:

  1. Ich möchte direkt vom Punkt von A zum Punkt B kommen.
  2. Ich möchte die Anzeige der Navisoftware einfach verstehen ohne diese interpretieren zu müssen.

Leider hatte ich vor meinem Urlaub der mich durch den Großraum San Francisco und Los Angelas führte die Software in Deutschland nicht ausreichend genug getestet. Ich war zwar damit in München unterwegs aber mit meinen Ortskenntnissen sind mir die Schwächen von HERE Drive+ nicht aufgefallen.

So müsste ich dann leider direkt nach dem Start vom weg Flughafen San Francisco mit dem Auto leider feststellen, dass ich mit HERE Drive+ von Nokia oder soll ich sagen Microsoft nicht glücklich werde. Ich hatte mir die aktuelle Karte von Kalifornien installiert aber die Navigation bzw. Führung über die Autobahnen mit HERE Drive+ ist einfach wahnsinnig schlecht verglichen mit aktuellen TomTom Lösungen oder Google Maps. Ich fühlte mich in das Jahr 2005 oder noch später zurück versetzt.

Was macht HERE Drive+ für mich so schlecht?

  1. Es ist immer ein Ratespiel auf welcher Spur ich weiterfahren soll bei einem 10 Spurigen Highway da HERE Drive+ die Fahrbahnen nicht anzeigt.
  2. HERE Drive+ zeigt nicht die Namen der Ausfahrten an, sondern nur die verbleibende Entfernung und wie die Querstraße heißt auf die ich anschließend nach dem Abbiegen gelangen.
  3. Der Name nach dem ich Suche muss ich exakt eingeben. Sprich auch die Reihenfolge der Worte und Hausnummern wie es HERE Drive+ erwartet. Ansonsten findet es keine Treffer. Auch verfügt HERE Drive+ nicht über eine Funktion die die Vervollständigung der Worte bei der Eingabe vorschlägt wärend man diese eingibt.
  4. Es ist nicht möglich Zwischenziele einzugeben.
  5. Zu guter Letzt ist HERE Drive+ immer mehrmals am Tag während der Navigation abgestützt. Aber das ist man ja gewohnt wenn man ein Windows Phone sein eigen nennt.

[sam_zone id=”18″ codes=”true”]

Beispiel – Straßenführung

Hier nun ein einfaches Beispiel aus Las Vegas wie HERE Drive+ die Ausfahrt zwar richtig benennt aber leider nicht anzeigt auf welcher Spur man sich einordnen muss. Es wird lediglich ein Richtungspfeil nach Links angezeigt.

Leider hatte ich nicht die Zeit in Los Angelas mit wesentlich mehr Fahrbahnen einen Screenshot zu machen.

Aber ich denke es wird deutlich was ich meine bezüglich einer intuitiven Führung durch die Navigationssoftware.

Nokia-Here-Drive-Plus

Nokia-Here-Drive-Plus

Hier die Ansicht mit Google Streetmap der Kreuzung. Eventuell auf Streetview umschalten.

Fazit:

Nach dem wir jetzt in den USA ca. 6.028 km mit dem Auto und HERE Drive+ gefahren sind traue ich mir zu die Navigationssoftware zu beurteilen. Ich finde die von Nokia und jetzt Microsoft beworbene Navigationslösung eine Zumutung und kann nur davon abraten diese in Städten zu verwenden. Auf dem flachen Land mit einer sehr eingeschränkten Anzahl an möglichen Optionen zum Verfahren reicht sie um an das Ziel zu kommen.

Da blieben nur noch die schlechte Suchfunktion und weitere fehlende Funktionen wie die Eingabe von Zwischenzielen. Das wäre sehr hilfreich auf einem Road Trip durch Nationalparks.

Eine Alternative wäre für 50 US Dollar eine Telefonkarte von T-Mobile mit Datenflat für die USA und dann der Einsatz von Google Maps für die Navigation.

 

BlogYourEarth


Ich lebe in Bayern nahe München. In meinem Kopf habe ich immer viele Themen und probiert gerade im Bereich Internet neue Medien viel in meiner Freizeit aus. Ich schreibe an dem Blog da es mir Spaß macht über die Dinge zu berichten die mich begeistern. Ich freue mich über jeden Kommentar, über Anregung aber auch über Fragen.

(Visited 102 times, 1 visits today)