Buchempfehlung:
Roboter-Autos mit dem Raspberry Pi

Roboter Autos mit dem Raspberry Pi

Das Navi App Skobbler für Android macht aus Deinem Smartphone kostenlos ein GPS Navigationsgerät. Dabei überzeugt Skobbler durch eine einfache und schnelle Bedienung. Skobbler steht im Android Markt von google kostenlos zum download zur Verfügung. Die Installation ist schnell und sobald der GPS Empfänger die Position erkannt hat kann die Route berechnet werden.

Für die Navigation mit Skobbler ist eine UMTS Datenverbindung notwendig. Skobbler lädt die Karte und weitere Informationen wie Staumeldungen direkt aus dem Internet herunter. Skobbler für Andorid und iPhone kann allerdings nicht offline betrieben werden. Skobbler braucht immer eine Datenverindung um z.B. die Landkarten der Projektes OpenStreetMap zu übertragen.

Für eine kostenlose und offline GPS Navigation benötigst Du ForeverMap.

Hier mein Beitrag zum Thema offline GPS Navigation für Android und iPhone:

Skobbler – ForeverMap

Für das iPhone ist Skobbler nicht kostenlos und kostet ca. 3 Euro. Mit eingeschaltenen GPS Empfänger und Datenflatrate ist Skobbler eine wirklich gute Alternative zu den bekannten Navigationsgeräten. Skobbler setzt dabei auf die Karten vom Projekt OpenStreetMaps (OSM). Ich bin bis jetzt eine bekannte Strecke von München nach Nürnberg gefahren. Dabei empfand ich die Navigation als sehr gut und die Sprachausgabe hat mich auch sehr gut geführt. Die Staumeldungen waren zeitnahe und die Straße entsprechend rot eingefärbt.

Skobbler

Skobbler

Kosten:

Für Skobbler als Navi enstehen auf Android Smartphones nur kosten für die Datenübertragung. Das App an sich gibt es als kostenlosen download. Das Kartenmaterial kommt von einem Server des OpenStreet Maps Projektes ( OSM ) und muss immer über die Datenverbindung auf das Telefon übertragen werden. Abhängig vom Telefontarif entstehen entsprechende Kosten. Da ich für mein Samsung Galaxy 2 einen Flatrate Datentarif habe ist die Navigation für mich kostenlos.

Optik und Useability:

Die Bedienung von Skobbler unter Android ist leicht und intuitiv. Der erste Screen der erscheint ermöglicht es dem Anwender sich bei Skobbler anzumelden oder ohne Anmeldung weiter zu machen. Die folgenden Screens sind optisch und von der Bedienung her sehr gut aufgebaut. Das angebotene Kartenmaterial kann überzeugen und stellt die Route auf einer fast dreidimensionalen (2,5 D) Karte da. Ich war die OpenStreetMap Karten noch nicht so gewohnt und hätte vom Aussehen her etwas in der Art wie die google Karten erwartet. Aber auch die OpenStreetMap Karten sind sehr übersichtlich und ich finde mich mittlerweile sehr gut zurecht.

Skobbler - Anmeldung

Skobbler - Anmeldung

Durch die Registrierung auf der Skobbler eigenen Website bieten sich ein paar meiner Meinung nach kleine Vorteile. Ihr könnt im Web ganz bequem eure Zeile / Adressen pflegen und diese stehen sobald mit dem Smartphone eine Internetverbindung besteht auch auf dem Smarphone im Skobbler Menü zur Verfügung. Mehr Vorteile konnte ich noch nicht sehen und habe mich deshalb auch nicht angemeldet.Info ScreenNach der Anmeldung erscheint folgende Screen über dem die Zeilauswahl bzw. die Navigation gestartet wird. Folgende Funktionen kann man hier auswählen.Adresse eingebenLetzten ZieleFavorietenMeine ZieleNach HauseMeine gemeldeten FehlerSkobbler – InfoScreen

[sam_zone id=”2″ codes=”true”]

Zielsuche:

So sieht die Zielsuche unter Skobbler als GPS Navigationsgerät aus. Ich finde die Eingabe einer Adresse fällt leicht und alle wichtigen Funktionen sind mit schönen großen Buttons hinterlegt. Allerdings bin ich es gewöhnt das bei der Adresseingabe eine Autovervollständigung bzw. Vorschläge angeboten während z.B. der Eingabe der Straße angeboten werden. Das fehlt hier leider und die Eingabe muss vollständig getippt werden. Aber im großen und ganzen kann kann man sich wirklich fragen warum man noch Geld für ein Navi ausgeben soll. Natürlich ist die Vorraussetzung das ein Smartphone mit UMTS Karte (Datenflatrate vorrausgesetzt) vorhanden ist.
Skobbler - Zieleingabe

Skobbler - Zieleingabe

Skobbler Android Navigation – Galaxy S 2 Video

Heute habe ich ein Beispiel Video gedreht wie Skobbler unter Android auf meinem Samsung Galaxy S II aussieht. Ich bin hier bei mir im Eck etwas herum gefahren und habe auch gelich zu beginn des Videos extra die Route verlassen um zu sehen wie schnell Skobbler eine Ersatzroute berechnet. Ein paar Stellen wie Wartezeit an Ampeln habe ich aus dem Video heraus geschnitten.

Kartenansicht / Navigation

Hier ist ein Bild zu sehen wie die OpenStreetMap Karte aussieht die Skobbler verwendet. Ich finde die Genauigkeit und aktualität der für die Navigation herangezogenen Karten ausreichend. Schwierigkeiten würde ich sehen für einen LKW Fahrer der z.B. auch die Höhe von Brücken wissen muss. Aber für den privaten gebrauch reichen die Karten meiner Meinung völlig aus.

Skobbler - Kartensicht mit Route

Skobbler - Kartensicht mit Route

Routen Information

Sehr gut gefällt mir die Wahrnung wenn auf der Strecke ein Stau ist. Das wird die Route rot markiert. Weiter zeit der Routeninformationsscreen auch die wichtigen Informationen an wie noch zu erwartende Dauer, Entfernung, Ankunft  etc.

Skobbler - Routeninfo

Skobbler - Routeninfo

Hier geht es zur Internetseite von Skobbler

Hier geht es zur Internetseit von dem OpenStreetMap Projekt

Fazit

Ich habe jetzt die ein oder andere Strecke mit Skobbler zurückgelegt und muß sagen das mir die App sehr gut gefällt. Die Kombination auf Android Smarphones von Google Maps und Skobbler ist einfach genial. Wenn ich via Datenverbindung an meinem Standort nach z.B. einem Cafe suche dann wechsle ich immer auf Google Maps da mir hier die Ergebnispräsentation sehr gut gefällt. Für die Funktion Naivgation nehme ich dann aber doch Skobbler. Mir werden hier sehr detailliert Autobahnausfahrten, Kreuzungen etc. angezeigt. Für eine kostenlose Anwendung bin ich angenehm überrascht und kann Skobbler nur weiter empfehlen.

BlogYourEarth


Ich lebe in Bayern nahe München. In meinem Kopf habe ich immer viele Themen und probiert gerade im Bereich Internet neue Medien viel in meiner Freizeit aus. Ich schreibe an dem Blog da es mir Spaß macht über die Dinge zu berichten die mich begeistern. Ich freue mich über jeden Kommentar, über Anregung aber auch über Fragen.

(Visited 55 times, 1 visits today)