Buchempfehlung:
Roboter-Autos mit dem Raspberry Pi

Roboter Autos mit dem Raspberry Pi

In meinem Testbericht möchte ich euch heute die Applikation MyPhoneExplorer für Android vorstellen. Dazu habe ich auf meinem Samsung Galaxy S4 die App aus dem Android Playstore installiert sowie mir den Client für Windows herunter geladen und ebenfalls installier. Das Ziel des Tests ist es ein Backup von meinem SGS4 zu erstellen, dann das Telefon auf Werkseinstellungen zurück zu setzen und anschließend das Backup wieder einzuspielen. Damit möchte ich den Verlust des Smartphones simulieren und das Aufspielen des Backups auf das anschließend besorgte Ersatzgerät.

In meinen weiteren Tests zu den folgenden Backupprogrammen für Android bin ich immer genau so vorgegangen.

MyPhoneExplorer Installation

Es ist möglich MyPhoneExplorer als Portable Installation zu installieren. Allerdings ergeben sich dabei einige Einschränkungen die bei der Installation aufgeführt werden:

  • Die Portable Installation setzt Windows XP SP2 oder ein neueres Windows voraus.
  • Ein Abgleich eurer Daten mit z.B. Microsoft Office ist nicht möglich.
  • Auch stehen Zusatzfunktionen die einen Systemzugriff verlangen nicht zur Verfügung.

Wenn ihr mit diesen Einschränkungen leben könnt wäre die Portable Installation vielleicht etwas für euch. Ich finde das hängt sehr stark davon ab wo und wie man MyPhoneExplorer verwenden möchte.

hier könnt ihr die Desktop Version von MyPhoneExplorer herunter laden

download: MyPhoneExplorer

Den Client von MyPhoneExplorer ladet ihr am besten über den Google Play herunter.

download: MyPhoneExplorer Client

Ich habe die Standard Installationsroutine ausgeführt und MyPhoneExplorer unter Windows7 installiert.

Bei der Installation sollte man aufpassen und nicht einfach weiter klicken. Denn es gibt einen Punkt bei dem man sich sonst ein Plugin für den Browser installiert. Dieses heißt “AddLyrics” und ich möchte es nicht installiert haben. Schade finde ich, dass Standard mäßig der Haken für die Installation gesetzt ist.

Wie ihr auf dem Bild seht habe ich den Haken wieder heraus gemacht und habe mit der Installation fortgefahren.

MyPhoneExplorer - AddLyris plugin

MyPhoneExplorer – AddLyris plugin

Wer jetzt denkt das war es mit der Zusatzsoftware der sei gewarnt. Denn im nächsten Schritt steht die Quick und die Advanced Installationsroutine zur Verfügung. Wer die Qucik und empfohlene Installationsroutine nimmt dem wird wieder Zusatzsoftware auf den Rechner installiert. Also auch hier aufpassen und den Haken bei Advanced setzen und alle Programm wie die Delta Toolbar etc. abwählen.

MyPhoneExplorer - Advanced installation routine

MyPhoneExplorer – Advanced installation routine

Wer jetzt denk das war es endgültig wird eines besseren belohnt. Denn es kommt noch folgendes PopUp bei dem man dann wiederum auf Chancel tippen muss um nicht doch noch tid Delta Toolbar auf den Rechner istalliert zu bekommen.

Ich finde das sehr dreist und ein ganz schlechtes Gebaren. Dass die Entwickler ja Geld verdienen müssen kann ich verstehen aber diese Hartnäckigkeit finde ich schon sehr bedenklich!

MyPhoneExplorer - Advanced installation routine Delta toolbar

MyPhoneExplorer – Advanced installation routine Delta toolbar

MyPhoneExplorer Ausführen

Nach der Installation von MyPhoneExplorer Desktop unter z.B. Windows 7 und noch vor dem ersten Synchronisieren kommt folgender Screen. Hier wählt man dann die zutreffende Option aus. Also ich habe für mein Samsung Galaxy S4 dann “Handy mit Google Android-Betriebssystem” ausgewählt und USB-Kabel.

Wichtig ist auch, dass man auf dem Smartphone der MyPhoneExplorer Client gestartet ist.

MyPhoneExplorer - Handy-Typ und Verbindung

MyPhoneExplorer – Handy-Typ und Verbindung

Leider kam dann aber die Fehlermeldung das mein Handy nicht gefunden werden kann. Die Meldung macht für mich keinen Sinn, da ich auf mein Handy via Explorer zugreifen kann. Somit steht ja die Verbindung über USB Kabel. Es könnte höchstens sein das der Explorer hier das exklusive Recht auf die Verbindung hat. Ich habe dann im zweiten Anlauf den Verbindungstyp WLAN gewählt.

MyPhoneExplorer - Verbindung fehlgeschlagen

MyPhoneExplorer – Verbindung fehlgeschlagen

Hier kam dann eine Meldung der Windows-Firewall ob ich den Zugriff zulassen möchte. Ich habe dies mit “Zugriff zulassen” bestätigt und schon stand die Verbindung.

MyPhoneExplorer - Verbindung W-Lan zulassen

MyPhoneExplorer – Verbindung W-Lan zulassen

Bei der Verbindung über WLAN empfiehlt MyPhoneExplorer auf dem Smartphone eine PIN zu vergeben. Hier habe ich eine am Handy unter Einstellungen “WLAN-PIN” vergeben. Hier ein Screenshot von meinem Samsung Galaxy S4 und der Einstellung unter MyPhoneExplorer.

MyPhoneExplorer - WLAN-PIN

MyPhoneExplorer – WLAN-PIN

Natürlich wird der WLAN-PIN dann von MyPhoneExplorer Desktop-Programm bei der Verbindung abgefragt. Das gibt einem zusätzlichen Schutz wenn man MyPhoneExplorer Client auf dem Smartphone laufen hat und in einem offenen WLAN wie Internetcafé eingewählt ist.

MyPhoneExplorer - Verbindung W-Lan PIN Abfrage

MyPhoneExplorer – Verbindung W-Lan PIN Abfrage

Ist die Verbindung zum Telefon aufgebaut fordert einen das Programm auf dem Telefon einen sprechenden Namen zu geben. Ich habe es “Galaxy S4 Ingmar” genannt. So kann ich es unterscheiden zu meinen anderen Telefonen.

MyPhoneExplorer - Name des Smartphones

MyPhoneExplorer – Name des Smartphones

Wenn man die ganzen Schritte geschafft hat dann lädt MyPhoneExplorer die auf dem Smartphone vorhandenen Daten herunter und zeigt diese auf der sehr aufgeräumten Oberfläche des Desktop-Programms an.

Im nächsten Kapitel Backup erstellen geht es dann darum wie einfach und gut sich ein Backup mit MyPhoneExplorer erstellen läßt.

MyPhoneExplorer - Download der Telefondaten

MyPhoneExplorer – Download der Telefondaten

Backup erstellen

Der erste Eindruck ist sehr gut. Mit MyPhoneExplorer lässt sich ein Backup Deines Android Gerätes erstellen. Du kannst die Systemdateien bis hin zur externen Speicherkarte alles von Deinem Gerät sichern. Bei mir kommen so ca. 34 GB für das Backup zusammen die ich auf meine Lokale Festplatte D:\ mit MyPhoneExplorer sichern möchte.

[sam_zone id=”2″ codes=”true”]

Ich werde für diesen Test alle Apps sowie den Systemspeicher, die interne Speicherkarte und externe Speicherkarte wegsichern. Wenn ihr die Entsprechenden Haken setzt bei Dateien und Anwendungen dann frägt euch MyPhoneExplorer wo die Daten gespeichert werden sollen. Ich habe hier Laufwerk D:\ ausgewählt da ich hier noch am meisten Platz habe mit ca. 75 GB.

Bei der Sicherung der Dateien könnt ihr ganz grob selektieren nach folgenden Kategorien oder alle Ordner einzeln selektieren.

  • Systemspeicher
  • Speicherkarte
  • Externer Speicher
MyPhoneExplorer - Backup erstellen

MyPhoneExplorer – Backup erstellen

Mein Verständnis ist wenn man alles gesichert hat, das sich so wieder ein komplettes Backup einspielen lassen sollte. Die Sicherung lasse ich aber über Nacht laufen da das wegsichern von 34 GB laut Anzeige 280 Minuten dauern soll. Auch prüfe ich noch mal ob ich nicht die Sicherung über das angeschlossene USB Kabel machen kann. Ich erhoffe mir hier im Vergleich zum WLAN eine schnellere Verbindung. Nach etwas herumspielen gelang mir dann auch der Zugriff via USB Kabel auf mein Samsung Galaxy S4.

Backup der Apps

Ich bin sehr auf die Sicherung der Apps gespannt. Ich habe hier Schwergewichte wie z.B. MapFactor das kostenlose Navigationsprogramm für Android mit allen Europäischen und Australischen Karten installiert. Alleine diese Installation kommt auf ca. 4 GB an Daten.

Auch interessiert mich ob alle Einstellungen die ich vorgenommen habe mit weggesichert werden. Bei MapFactor denke ich hier z.B. an die Zieladressen oder auch an die Einstellungen an meinem Telefon wie z.B. die verschiedenen WLAN Zugänge oder die Spielstände von Spielen. All das würde ich erwarten wird bei der Sicherung des Telefon mit gespeichert.

Backup der Datenbanken

Dieser Test muss noch etwas warten. Hier fehlt mir aktuell etwas der Speicherplatz auf meinem Rechner.

Backup erfolgreich

Wenn das Backup erfolgreich durchgelaufen ist, dann erscheint eine ganz unscheinbare Meldung. Kommt es zu einem Fehler wie z.B. der Plattenplatz reicht nicht aus dann kam bei mir gar keine Meldung. Dies habe ich dann im Kapitel “Backup Problem” genauer beschrieben.

Current status: Finished creating backup.

MyPhoneExplorer - Backup finished

MyPhoneExplorer – Backup finished

Backup Problem

Ich hatte das Backup über Nacht laufen lassen. Allerdings musste ich am nächsten Morgen feststellen, dass der Speicherplatz auf Laufwerk C:\ meines Rechners erschöpft war. Allerdings wollte ich das Backup auch nicht auf Laufwerk C:\ erstellen. Ich hatte extra Laufwerk D:\ als Ziel für das Backup ausgewählt. Das seht ihr auch auf dem Bild “MyPhoneExplorer – Backup erstellen” weiter oben im Text.

Nach näheren Hinschauen stellte ich fest, dass MyPhoneExplorer auf Laufwerk C:\ unter den User Daten einen Cache der Daten zur Laufzeit des Backups anlegt. Leider habe ich unter den Einstellungen von MyPhoneExplorer keine Möglichkeit gefunden wie ich diesen Cache Ordner verlegen könnte. Die einzige Möglichkeit die ich sehe ist den Default Windows Pfad für die Eigenen Dateien zu verlegen. Das finde ich aber sehr aufwendig.

C:\Users\[BENUTZERNAME]\AppData\Roaming\MyPhoneExplorer\

Die Daten die MyPhoneExplorer unter den User Verzeichnis abspeichert haben bei mir dafür gesorgt, dass meine Festplatte vollgelaufen ist.

MyPhoneExplorer - Cache Überlauf

MyPhoneExplorer – Cache Überlauf

Parallel hat MyPhoneExplorer die gleichen Daten noch mal in dem extra ausgewählten Backup Verzeichnis abgelegt. Das ist natürlich meiner Meinung nach sehr komisch. Es würde doch reichen die Daten nur einmal zu speichern. Denn wenn ich nur daran denke ein Backup eines Android Gerätes mit einer 64 GB SD Karte zu erstellen dann wird es schnell zu einem Problem wenn die doppelte Datenmenge gespeichert wird. Ich will gar nicht von der Zeit sprechen die der Download dauert.

Im nachfolgenden Bild sieht man schon den Cache Ordner unter dem Windows User Verzeichnis auf Laufwerk C:\ und rechts den Backup Ordner auf dem Laufwerk D:\. Beide Ordner sind fast gleich groß und beinhalten quasi die gleichen Daten. Wie ich schon erwartet hatte wurden die Daten alle doppelt abgelegt. Einmal im User Verzeichnis auf Laufwerk C:\ und einmal auf dem von mir ausgewählten Laufwerk D:\.

Hier der Screenshot von diesem Verhalten.

MyPhoneExplorer - Backup doppelt gesichert

MyPhoneExplorer – Backup doppelt gesichert

Fazit

MyPhoneExplorer konnte mich jetzt für das Erstellen von Backup nicht wirklich überzeugen. Es sichert lediglich alle Daten die auf dem Gerät liegen. Startet man das Backup erneut sprich 1 Monat später dann werden wieder alle Dateien kopiert. Hier sollten meiner Meinung nach nur die Daten gesichert werden die sich auch verändert haben. Mir fehlt kurz gesagt eine intelligente Verwaltung meiner Backups. Die Sicherung könnte ich auch genauso gut von Hand mit dem Dateiexplorer oder z.B. dem Total Commander durchführen.

Aber dennoch überzeugt natürlich MyPhoneExplorer bei den Punkten Verwaltung meines SGS4. Hier kann das Programm einem viel Arbeit abnehmen und macht z.B. das Pflegen der Kontakte sehr einfach.

 

BlogYourEarth


Ich lebe in Bayern nahe München. In meinem Kopf habe ich immer viele Themen und probiert gerade im Bereich Internet neue Medien viel in meiner Freizeit aus. Ich schreibe an dem Blog da es mir Spaß macht über die Dinge zu berichten die mich begeistern. Ich freue mich über jeden Kommentar, über Anregung aber auch über Fragen.

(Visited 139 times, 1 visits today)