Buchempfehlung:
Roboter-Autos mit dem Raspberry Pi

Roboter Autos mit dem Raspberry Pi

Super 2011 ist ein weiterer Videokoverter den ich ausprobiert habe. Allerdings hat er so seine Fallstricke die ich in meinem kleinen Testartikel beschreiben will. Während dem Installationsporzess musst Du darauf aufpassen das Du nicht Babylon und die Google Toolbare installierst Du niemand braucht. Nach erfolgreicher installation hast Du einen sehr leistungsfähigen Videokoverter installiert der auf FFmpeg und MEncoder basiert. Dabei ist Super 2011 eine sehr coole Oberfläche mit welcher sich die beiden Applikationen FFmpeg und MEncoder bedienen lassen.

Super Video Converter encoder

Super Video Converter encoder

Du kannst Super 2011 unter dem folgenden Link kostenlos herunter laden: Super 2011

Nachfolgend zeige ich wie Du Super 2011 installieren kannst. In dieser kleinen Anleitung will ich nur jene Screenshots zeigen welche wichtig sind um nicht die nutzlosen Zusatztools zu installieren. Der nachfolgende Screenshot ist ein solcher. Wenn Du dieses Menü erreichst ist es wichtig die individuelle Installationsroutine auszuwählen und alle Check-Boxen zu deaktivieren.

Super Video Converter - Custom installation babylon

Super Video Converter - Custom installation babylon

Nach dem Du alle Check-Boxen deaktiviert hast drücke rechts unten den Ablehnen Button um die Installation fortzusetzen.

Ich denke es war der nächste Menüpunkt welcher die Google Toolbar installieren möchte. Wenn Du die Google Toolbare nicht brauchst dann wähle auch hier die Check-Box ab.

Super Video Converter - Custom installation Google Toolbar

Super Video Converter - Custom installation Google Toolbar

Ketzt kannst Du auf den Weiter Knopf drücken. Nach der erfolgreichen Installation hast Du einen sehr guten Audio und Video Konverter installiert.

Eine Kleine Anleitung für Super 2011

Der nächste Screen zeigt Super nach erfolgreicher Installation. Zu aller erst wähle eine Videodatei aus und ziehe sie via drag&drop in den drag&drop Bereich am unteren Rand des Programms.

Schritt 1.
Jetzt kannst Du den Video Container für die Zieldatei auswählen. Ich habe hier AVI als container gewählt.

[sam_zone id=”2″ codes=”true”]

 Schritt 2.
Jetzt wähle den Video Cocdec aus den Du magst. Für AVI Dateien ist DIVX eine gute Wahl. Aber Du kannst auch einen anderen Codec wählen den Du vielleicht besser für dein Videoprojekt gebrauchen kannst.

 Schritt 3
Am Ende kannst Du noch eine Audio Kompremierung wählen. Ich habe mich hier für MP3 entschieden.

Super Video Converter encoder - start screen

Super Video Converter encoder - start screen

Ich habe FFmpeg gewählt als Kodierprogramm da ich häufig FFmpeg bevorzuge. Aber wenn Du lieber MEncoder nimmst kannst Du auch diesen für die Konvertierung Deiner Videodatei wählen. Hier bietet Dir Super die Wahl und Du kannst dich entscheiden.
Schritt 4: Video Optionen
Der Bereich für die Videooptionen bietet Dir eine große Auswahl an möglichen Einstellungen an. So kannst Du die Videogröße wählen, das Seitenverhältnis und z.B. die Framrate in Sekunden. Für DVD Qualität solltest Du idealerweise eine Auslösung von 720:576 wählen. Um diese Auswahl angeboten zu bekommen musst Du die Schältfläche / Check-Box zwei bis dreimal anklicken. So ändert sich das Menü dreimal und Du siehst alle Einstellungen. Abhängig von Deiner Quelldatei wählst Du z.B. ein Seitenverhältnis von 16:9. Die Framerate also Bilder pro Sekunden ist für NTSC Videos 30 FP/s und für PAL Videos meistens 25 FPS. Ich habe für diesen Testbericht die Bitrate nicht verändert. Aber Du solltest Sie Deinem Projekt entsprechend anpassen um das beste Ergebnis für Dein Video zu erziehlen. Manchmal muss man hier auch einfach herumspielen und sich die Erfahrung aneigenen mit welchen Einstellungen das konvertierte Video am besten aussieht.

Zusätzliche Kodierungspotionen

Das nachfolgende Bild zeigt die zusätzlichen oder weiteren Kodierungsoptionen. Diese kannst Du auf der rechten Seite des Menüs auswählen. Eine dieser zusätzlichen Optionen ist die deinterlace option. Probiere einfach aus welche deinterlace Einstellung für Dein Video die beste ist. Ich habe hier keinerlei Vorschlag da es immer von der Quelldatei und dem gewünschten Ergebnis abhängt.

Super Video Converter - additional options

Super Video Converter - additional options

 Step 5: Audio Optionen
Abhängig von der Audioquelle bzw. dem Audiostream in Deiner Videodatei kannst Du auch hier wieder aus einer großen Auswahl von Audioeinstellungen wie Bitraten wählen. Depending on your source audio stream inside your movie you could select out of a wide range of sampling frequency and bitrates SUPER offers you.

Am Ende startest Du den Konvertierungsprozess durch das anklicken des Buttons “kodiere aktive Dateien” in der linken unteren Ecke.

BlogYourEarth


Ich lebe in Bayern nahe München. In meinem Kopf habe ich immer viele Themen und probiert gerade im Bereich Internet neue Medien viel in meiner Freizeit aus. Ich schreibe an dem Blog da es mir Spaß macht über die Dinge zu berichten die mich begeistern. Ich freue mich über jeden Kommentar, über Anregung aber auch über Fragen.

(Visited 63 times, 1 visits today)