Buchempfehlung:
Roboter-Autos mit dem Raspberry Pi

Roboter Autos mit dem Raspberry Pi - 2019

Die letzten Tage hatte ich wenig Zeit und habe auf Holzplatten und einen AMBU Bag gewartet die ich online bestellt hatte. Leider habe ich die Lieferung seit 14 Tagen nicht erhalten. Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen und den geschlossenen Läden ist es gar nicht so einfach an Material heran zu kommen. Dazu kommt noch, dass die deutschen Geschäfte den Onlinehandel nicht beherrschen. So gibt es wenn man nicht gerade bei Amazon bestellt Probleme bei der Integration der Bezahlung via z. B. PayPal im Web-Shop aber mit Sicherheit auch eine völlige Überlastung der noch aktiven Händler im Netz.

Wie auch immer konnte ich aus noch vorhandenen Material meinen Testaufbau aufbauen auch wenn dieser nicht sonderlich schön geworden ist. Aber das Grundprinzip funktioniert und ich kann man sich verstärkt auf die Elektronik und Sensorik konzentrieren was mir eh mehr Spaß macht.

Das folgende Bild zeigt meinen aktuellen Aufbau.

DIY ventilator construction wiper motor test setup

DIY ventilator construction wiper motor test setup

Erklärung der Elektronik

Da mich schon Fragen erreicht haben was ich exakt auf dem Behelfs-Beatmungsgerät an Elektornik verbaut habe folgt hier eine kurze erklärung.

  • Step Down-Konverter: Mit dem Step Down-Converter wird aus der 12V Eingangsspannung der Autobatterie eine 5V Spannung mit 3A erzeugt. Der Step Down-Konverter verfügt über zwei USB Ausgänge. An einem wird der ESP8266 NodeMCU angeschlossen und am zweiten USB Ausgang kann z. B. ein Smartphone geladen werden.
  • ESP8266 NodeMCU: Mit dem Board wird die Steuerung des Behelfs-Beatmungsgerätes umgesetzt. Der ESP8266 NodeMCU kann einfach mit der weit verbreiteten Arduino IDE programmiert werden. Auch sind viele Anleitungen im Netz verfügbar. An seinem I2C Bus können z. B. weitere Sensoren angeschlossen werden.
  • Voltmeter mit Anzeige: Das Voltmeter habe ich verbaut um erkennen zu können ob die angelegte Spannung noch 12V beträgt.
  • DIY I2C Hub: Der selbst gebaute I2C Hub ermöglicht es mir mehrere Geräte am ESP8266 NodeMCU anzuschließen. Der Hub selber ist ganz einfach aufgebaut. Eine Erklärung wie solch ein Hub gebaut werden kann habe ich auf meiner Seite hier erklärt ().
  • 12V Motor-Schalter: Mit diesem Schalter kann die 12V Spannung die am Motor anliegt unterbrochen werden. So kann ich in Ruhe programmieren und Testen ohne das sich der Scheibenwischermotor dreht.
  • PCA9685 Servo Kontroller: Mit dem Servo Kontroller wird einmal das PWM Signal erzeugt um die Geschwindigkeit des Motors zu steuern und ein HIGH / LOW Signal um die Drehrichtung des Motors festlegen zu können.
  • Motor-Treiber: Der Motortreiber wird vom Servo Kontroller angesteuert und versogt den Motor mit einer 12V Spannung und den nötigen Stromstärke damit sich der Scheibenwischermotor auch kraftvoll drehen kann.
  • OLED Display: Auf dem OLED Display können Informationen wie das aktuell anliegende PWM Signal angezeigt werden und die Drehrichtung. Aber natürlich können im Verlaufe des Projekte interessanter Informationen ausgegeben werden.
DIY ventilator construction wiper motor details

DIY ventilator construction wiper motor details

Video

Das Video zeigt meinen aktuellen Aufbau wie dieser Arbeitet. Da ich noch keinen AMBU Bag habe wurde von mir eine kleine Feder ange bracht, die die Wippe wieder zurück holt wenn der Motor diese nach unten gedrückt hat. Ich werde wohl noch am Motor eine Leva Cam anbringen um die entsprechenden Druckverläufe mechanisch abbilden zu können. Hier habe ich mir der Unterlagen des Projektes https://github.com/ProtofyTeam bedient.

Zusammenfassung

Wenn ich endlich einmal den bestellten AMBU Bag erhalte kann ich mich weiter um die Sensorik kümmern. Jetzt werde ich diese erst einmal soweit installieren wie ich es für richtig halte und vorallem schon einmal die Rumpfprogramme für diese schreiben. Mir macht das Projekt viel Spaß und ich lerne dabei viel über die Atmung eines Menschens das mir so noch nie klar war.

BlogYourEarth


Ich lebe in Bayern nahe München. In meinem Kopf habe ich immer viele Themen und probiert gerade im Bereich Internet neue Medien viel in meiner Freizeit aus. Ich schreibe an dem Blog da es mir Spaß macht über die Dinge zu berichten die mich begeistern. Ich freue mich über jeden Kommentar, über Anregung aber auch über Fragen.

(Visited 12 times, 1 visits today)