Ich habe in meinen Raspberry Pi Roboter Autos schon immer eine Videokamera eingebaut mit einem live Video Stream. Allerdings unterscheidet sich dieser Aufbau von einer Videoüberwachungsanlage deutlich. Bei einer Videoüberwachung habe ich die Erwartung da diese auf Bewegungen im Bild reagiert und mich z. B. bei einem Ereignis informiert. Also im Wesentlichen muss das System eine gute Steuerung habe und sich leicht Konfigurieren lassen.

Solch ein Videoüberwachungssystem ist motionEyeOS.  motionEyeOS arbeitet mit den gängigen Raspberry Pi Modellen zusammen.

MotionEyeOS - Gartenansicht

MotionEyeOS – Gartenansicht

motion-Eye-OS Installation

Die Installation geht wie gewohnt einfach wie man es von einem Raspberry Pi Computer gewohnt ist. Auf der GitHub Seite von ccrisan gibt es verschiedene Images für die unterschiedlichen Raspberry Pi Modelle. Ich habe für den Aufbau bei mir einen Raspberry Pi ZERO W verwendet. Für das ZERO W Modell muss das Raspberry Pi 1 Image heruntergeladen werden.

  1. Als erstes musst Du das passende Image für ein SBC Modell von der folgenden Seiter herunter laden.

Download: https://github.com/ccrisan/motioneyeos/releases

  1. Nach dem Du die Image Datei heruntergeladen hast, musst Du diese noch entpacken. Das geht z. B. recht einfach an einem Windows Rechner mit 7zip.
  2. Nach dem die *.img Datei entpackt auf Deinem Rechner liegt kannst Du diese mit WinDiskImager32 an einem Windows Computer auf die vorgesehene microSD Karte schreiben. Achte bitte darauf, dass die microSD-Karte wirklich überschrieben werden kann. Nicht das Du Daten verlierst die eventuell wichtig gewesen wären.

Ich habe mir den Raspberry Pi ZERO W gekauft da dieser sehr günstig ist, ein W-LAN Modul besitzt und wie gewohnt den vollen Support der Raspberry Pi Community hat.

Hinweis:

Bei dem Einsatz dieses System müssen die gesetzlichen Vorgaben am Einsatzort beachtet werden.

Konfiguration – W-LAN

Der Raspberry Pi ZERO W verfügt über ein eigenes W-LAN Modul samt Antenne. Damit sich der Raspberry Pi ZERO W mit dem eigenen Netzwerk verbindet, muss dieses Netzwerk noch auf dem ZERO konfiguriert werden. Da ich aber den Raspberry Pi nicht mit einen Monitor sowie Maus und Tastatur verbinden möchte konfiguriere ich das W-LAN gleich an meinem Windows Rechner manuell vor dem ersten Einschalten des Raspberry Pi.

Die Anleitung wie genau das funktioniert findest Du hier: Raspverry Pi mit WLAN initial konfigurieren ohne Monitor – Maus und Tastatur

Überwachungskamera Montage

Ich habe die Kamera für einen ersten Versuch bei mir an einem Fenster montiert. So kann ich den Garten überwachen und testen ob Motion ohne Probleme funktioniert. Bei meiner Installation kann ich die Kamera auch in der Position etwas verändern. Also ob diese eher noch oben oder unten schauen soll. Leider kann ich sie aktuell noch nicht seitwärts ausrichten also links oder rechts.

Hier ein Bild des Kamerahalters von der Seite mit Raspberry Pi ZERO W montiert.

MotionEyeOS Raspberry Pi Kamera Halterung

MotionEyeOS Raspberry Pi Kamera Halterung

Das Bild zeigt die zwei großen Saugnäpfe und die kleine Raspberry Pi Kamera Model 1.3.

MotionEyeOS Raspberry Pi Kamera Halterung Vorderseite

MotionEyeOS Raspberry Pi Kamera Halterung Vorderseite

So sieht alles montiert an der Balkontüre aus mit Blick in den Garten.

MotionEyeOS Raspberry Pi Kamera Halterung am Fenster

MotionEyeOS Raspberry Pi Kamera Halterung am Fenster

Ich hatte diesenSaugnapf mit einer Tragkraft von 50kg noch im Keller liegen.

Kurzeinführung motion-Eye-OS – Konfiguration

Damit Du auf das Webinterface von motionEyeOS zugreifen kannst musst Du die IP Adresse des Raspberry Pi ZERO W in Deinem Browser eingeben und diese aufrufen. Ich habe bei mir die IP Adresse des ZEROs in der Konfiguration von meinem Router nachgeschaut.

Der User für die Anmeldung ist „admin“ und das Passwort bleibt einfach leer. Über das Button links oben kann auf die Konfiguration von motionEyeOS zugegriffen werden.

MotionEyeOS - Menü Button

MotionEyeOS – Menü Button

Als erstes sollte man das Passwort des Users „admin“ ändern. Im Anschluss kannst Du Dich durch die Konfiguration arbeiten und z. B. falls nicht automatisch erkannt die angeschlossene Kamera auswählen. Ich habe motionEyeOS mit zwei Kameras ausprobiert. Einmal mit der Raspberry Pi Kamera und einmal mit einer Microsoft USB Web-Cam.

Nachfolgend die Links auf die beiden Kameras die ich verwendet habe im Amazon Store.

Die Weitwinkelkamera habe ich für meine Roboter-Auto Projekte häufig verbaut und bin mit dieser sehr zufrieden. Daher habe ich diese hier eingefügt und nicht die normale Raspberry Pi Kamera wie sie auf den Bildern hier zu sehen ist.

Die Microsoft LifeCam HD-3000 Webcam funktioniert ohne Probleme unter Linux. Also wer schon eine USB Webcam hat sollte diese einfach mal ausprobieren bevor er eine neue kauft.

Damit alles funktioniert musst Du Dich mit den vielen Einstellungen auseinander setzen. Ich habe z. B. Motion aktiviert um via E-Mail über Bewegungen im Bild informiert zu werden. Das schwierigste ist eigentlich die Einstellungen des eigenen E-Mail Dienstes heraus zu finden und diese richtig in motionEyeOS zu hinterlegen. Anschließend klappte das Verwenden von E-Mails ohne Probleme.

Das folgende Bild zeigt eine Übersicht der ganzen Einstellungspunkte die es je nach Bedarf gilt duchzugehen.

MotionEyeOS - Konfiguration Menue

MotionEyeOS – Videoüberwachung Konfiguration Menue

Zusammenfassung Videoüberwachung

Die Installation von motionEyeOS klappte sehr gut und wie gewohnt über eine Image Datei. Es müssen keine Zusatztools installiert werden und die größte Hürde war die Konfiguration des eigenen W-LAN Zuganges ohne einen Monitor oder Maus/Tastatur anschließen zu müssen. Das Ergebnis des live Video Streams oder die Benachrichtigungen wenn sich etwas im Bild bewegt war für 1 Stunde Testen und ausprobieren schon sehr gut. Ich denke in motionEyeOS steckt sehr viel Potential wenn man sich mit der Konfiguration vertraut gemacht hat.

BlogYourEarth


Ich lebe in Bayern nahe München. In meinem Kopf habe ich immer viele Themen und probiert gerade im Bereich Internet neue Medien viel in meiner Freizeit aus. Ich schreibe an dem Blog da es mir Spaß macht über die Dinge zu berichten die mich begeistern. Ich freue mich über jeden Kommentar, über Anregung aber auch über Fragen.

(Visited 379 times, 18 visits today)